Seitenanfang

Inhalt:
Foto: Klaudia Kreslehner

Stadtforum Graffiti
Online

10./11. März, 17-19:30 Uhr

Das Nordico lädt ein, zum virtuellen Get together und aktivem Diskurs anlässlich der aktuellen Ausstellung Graffiti & Bananas. Die Auseinandersetzung des Nordico Stadtmuseum mit dem Thema Graffiti in all seinen (Aus-)Wirkungen, ist für uns Anlass, gemeinsam intensiv darüber nachzudenken: Was bedeutet der urbane Raum für uns? Was kann Graffiti als Statement in der Stadt bewirken und vor allem: Wie stellen wir uns den öffentlichen Raum vor, wer ist eingeschlossen und wer ausgeschlossen und wer soll das bestimmen? 

Neben impulsgebenden Statements gibt es einen virtuellen Aktionsraum für Diskussion und Austausch. Interessierte, Forschende, Gestaltende, Ton-Angebende, Gehorchende, Selbstermächtigte treffen sich mit lokalen und internationalen GesprächspartnerInnen und stellen sich Fragen zwischen Fremdbestimmung, Erlaubniskultur sowie Selbstermächtigung – Wem gehört die Stadt?

Idee & Konzeption:
Klaudia Kreslehner, Katharina Paulischin-Prammer, Karin Schneider, Clarissa Ujvari

 

Anmeldungen

Bitte Anmeldungen zur Veranstaltung an online@nordico.at, Betreff: “Anmeldung Stadtforum Graffiti” senden. Ihre Anmeldung gilt für die gesamte Veranstaltungsreihe. Bitte beachten Sie dass die impulsgebenden ExpertInnen-Statements via Videokonferenz im Zoom abgewickelt werden, während wir für die anschließende Diskussion die Online-Meeting-Plattform Wonder nutzen. Die zugehörigen Links erhalten Sie nach der Anmeldung per Email.

Videokonferenz-Tutorials:
Wonder
Zoom

Programm, Mittwoch, 10. März
Online

Impuls-Beiträge (Zoom), 17:00-18:15 Uhr

Begrüßung
Andrea Bina, Leiterin Nordico Stadtmuseum Linz

Hidden Town - Die Stadt in der Stadt
Klaudia Kreslehner, Kuratorin der Ausstellung Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße im Nordico Stadtmuseum Linz

Das Stadtmuseum als Stadtforum?
Nora Sternfeld, Kunstvermittlerin und Kuratorin, Professorin für Kunstpädagogik an der HFBK Hamburg im Gespräch mit Karin Schneider, Leiterin Kunstvermittlung und Bildung der Museen der Stadt Linz

Graffiti als Symbol. Begegnung mit dem Leben im öffentlichen Raum
Ilaria Hoppe, Kunsthistorikerin, Leiterin Institut für Kunst in gegenwärtigen Kontexten und Medien an der Katholischen Privat-Universität Linz

Outside In. Collecting Street Art: Oh, that’s where all my money went!
Katrin-Sophie Batz, The Batz Collection
 

Diskussion, Austausch, Aktion (Wonder), 18:30-19.30 Uhr

Gesprächsrunden mit Impulsgeber*innen und weiteren Gästen als Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam zu verschiedenen Themen rund um Graffiti zu diskutieren. Dafür nutzen wir die Plattform Wonder.me, die es ermöglicht den sozialen Raum auch virtuell erlebbar zu machen.

Runde: VER/HANDLUNGSRAUM MUSEUM
Nora Sternfeld (Kunstvermittlerin und Kuratorin, Professorin für Kunstpädagogik an der HFBK Hamburg), Andrea Bina (Leiterin Nordico Stadtmuseum Linz)
Moderation: Karin Schneider (Leiterin Kunstvermittlung und Bildung der Museen der Stadt Linz)

Runde: LINZ GRAFFITI
Ilaria Hoppe (Kunsthistorikerin, Leiterin Institut für Kunst in gegenwärtigen Kontexten und Medien an der Katholischen Privat-Universität Linz), Erich Willner aka SHED (Sprayer und Urban Artist seit 28 Jahren)
Moderation: Stefan Gassenbauer (Student der Kunstwissenschaft und Philosophie)

Runde: STREETART: OUTSIDE IN
Katrin-Sophie Batz (Privatsammlung: The Batz Collection, Kuratorin des Streetart Festivals Cash, Cans & Candy, Wien 2013-2016), Christine Koblitz (Kuratorin der Ausstellung Takeover – Streetart & Skateboarding,  Wien Museum 2019).
Moderation: Klaudia Kreslehner (Kuratorin der Ausstellung Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße im Nordico Stadtmuseum Linz)

Runde: STREETDANCE
Maggy Schlesinger (Tänzerin mit Spezialisierung Breakdance & Urban Styles, B-Girl Circle), SHUE 77 (Breakdancer & Graffiti-Künstler)
Moderation: Cecilé Belmont (Künstlerin mit Schwerpunkt partizipative Kunstprojekte im öffentlichen Raum und Kunstvermittlerin Museen der Stadt Linz)
 

+++Programm als PDF+++

Programm, Donnerstag, 11. März
Online

Impuls-Beiträge (Zoom) 17:00-18:15 Uhr

Kyselak war da” - War er der erste Tagger der Welt?
Gabriele Goffriller, Kunsthistorikerin und Datenbankspezialistin

Kreativität, Aneignung, Aufwertung und Vertreibung in Städten
Iver Ohm, Kunst- und Kulturwissenschaftler in den Bereichen Stadtentwicklung und gesellschaftliche Transformation

Graffiti - Vom 'Aufstand der Zeichen' zur Gentrifizierung und wieder zurück?
Marion Hamm, Kulturwissenschaftlerin u.a. im Kontext von Protestkultur Forschung
Andrew GJ, Künstler und Fotograf

Erlaubniskultur in der Pandemie
Ursula Hofbauer, Architektin und DINGenieurin

Sum it up! Graffiti & Stadt & Politik
Dominika Meindl, Schriftstellerin, Journalistin,  Leiterin der Lesebühne „Original Linzer Worte", Sprecherin der Grazer Autorinnen Autorenversammlung OÖ

Diskussion, Austausch, Aktion (Wonder) 18:30-19.30 Uhr

Gesprächsrunden mit ImpulsgeberInnen und weiteren Gästen als Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam zu verschiedenen Themen rund um Graffiti zu diskutieren. Dafür nutzen wir die Plattform Wonder.me, die es ermöglicht den sozialen Raum auch virtuell erlebbar zu machen.

WEM GEHÖRT DIE STADT?

Runde: GRAFFITI EINST & JETZT: PRODUKTIVE KONFLIKTE?
Gabriele Goffriller (Kyselak Project, Kunsthistorikerin und Datenbankspezialistin), Andrea Bina (Leiterin Nordico Stadtmuseum Linz), Stefanie Fridrik (Forscherin, Kulturvermittlerin und Kuratorin mit einem Fokus auf die Befragung kulturpolitischer Logiken österreichischer Städte)
Moderation: Stefan Gassenbauer (Student der Kunstwissenschaft und Philosophie an der KU Linz mit Fokus auf gesellschafts- und demokratiepolitischen Dimensionen von Kunst und Kultur)

Runde: RECHT AUF STADT - (V)ERLERNT?
Marion Hamm (Kulturwissenschaftlerin u.a. im Kontext von Protestkultur Forschung), Doris Lang-Mayerhofer (Kulturstadträtin der Stadt Linz), Holger Jagersberger (Leiter des Atelierhauses Salzamt, Linz)
Moderation: Karin Schneider (Leiterin Kunstvermittlung und Bildung der Museen der Stadt Linz)

Runde: DIE KUNST DES RAUMNEHMENS
Iver Ohm (Kunst- und Kulturwissenschaftler in den Bereichen Stadtentwicklung und gesellschaftliche Transformation), Ursula Hofbauer (Architektin und DINGenieurin), Julius Stieber (Kulturdirektor der Stadt Linz)
Moderation: Dominika Meindl (Schriftstellerin, Journalistin, Literaturveranstalterin)

Runde: STADTBEDÜRFNISSE & MUSEUM
Norbert Rainer (Regionalstellenleiter, Geschäftsführer Stv. Klimabündnis Oberösterreich), Paul Weber (Schriftführer Radlobby Linz), Klaudia Kreslehner (Kuratorin der Ausstellung Graffiti & Bananas. Die Kunst der Straße im Nordico Stadtmuseum Linz)
Moderation: Lisa Schmidt (Kulturwissenschaftlerin mit Fokus auf Sammlungen)


+++Programm als PDF+++